3. Mannschaft

8.Runde

10.PTSV Dortmund1692(12)-9.SV Eichlinghofen 31646(12)6 - 2
1Bollwerk,Markus2019(6)-17Schmock,Sven1712(4½)1 - 0 
2Grönke,Klaus1905(4)-18Dekhtyaryuk,Dimitri1790(3½)1 - 0 
3Kirstein,Horst-Dieter1826(6)-19Milkert,Sascha1672(2½)½ - ½ 
4Morgenroth,Hubertus1671(4½)-20Haupt,Rainer1581(3½)1 - 0 
5Feldmann,Hans-Joachim1663(4½)-21Hoffmann,Thomas1699(4)1 - 0 
7Ramm,Thomas1621(4)-22Appelhagen,Andreas1692(5)1 - 0 
8Kyrychenko,Alexander1456(2½)-24Aust,Werner1501(3½)½ - ½ 
26Bomholt,Ralf1375(½)-25Fischer,Jürgen1522(½)0 - 1 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine bittere Niederlage für unsere 3. Am vergangenen Sonntag spielte unsere 3. gegen den direkten Konkurrent um dern Aufstieg in die Bezirksliga und kassierten eine 6:2 klatsche. Nun muss man hoffen, dass Brackel 3 nicht aus der Verbandsebene runter kommt oder unsere 2. die Stichkämpfe für sich entscheiden kann und somit eine Mannschaft mehr aus jeder Liga im Bezirk aufsteigt.

Im einzelnen sah es so aus:

Spitzenbrett Sven verlor am ersten Brett, ohne größere Fehler, gegen den Nominell klar besser gestuften Marcus Bollwerk.

Dimitri stand immer recht verdächtig, verlor dann eine Qualität und musste sich nach langem Kampf, dann trotzdem geschlagen geben.

Sascha tauschte munter alles ab;Remis.

Rainer spielte lettisches Gambit, hatte dann aber keine Kompensation für den Bauern und die Stellung brach dann irgendwann komplett auseinander.

Thomas kam wie immer in Zeitnot und verlor in ausgeglichener Stellung seine Dame.

Appi's Gegner veropferte sich mit seinem Lxh7, was Appi nicht realisierte und lief mit seinem König nach g6 raus, um dann seine Dame zu geben.

Werner spielte solide, hätte auch an einer stelle einen wichtigen Bauern gewinnen können, so reichte es nur zum Remis.

Jürgen, welcher für Thomas Kurmann ersatzspielte, nutzte seine ausgeklügelten Taktikkünste,um seinen Gegner zu besiegen.Um es spannend zu machen, drückte er die Uhr 30 Sekunden nicht,obwohl er nur noch 2 Minuten für 6 Züge gehabt hatte.

7. Runde


8.SC Hansa Dortmund 41776(12)-9.SV Eichlinghofen 31561(12)6½ - 1½
28Meyer,Gerd1923(3)-17Schmock,Sven1712(4)½ - ½ 
29Begna,Bozidar1937(5½)-18Dekhtyaryuk,Dimitri1790(3)½ - ½ 
30Kemna,Martin1964(5)-19Milkert,Sascha1672(2½)1 - 0 
31Werner,Patrick1795(4)-20Haupt,Rainer1581(3)½ - ½ 
32Geelhaar,Thorsten1757(4)-21Hoffmann,Thomas1699(4)1 - 0 
4002Strauß,Erich1750(3)-24Aust,Werner1501(3½)1 - 0 
4003Bischof,Martin1759(2)-28Skoecz,Horst1335(½)1 - 0 
6003Goldbeck,Daniel Ernst1323(0)-31Wengelnik,Erwin1195(0)1 - 0

6.Runde

9.SV Eichlinghofen 31643(10)-7.Marten-Bövinghausen 21671(5)5 - 3 
17Schmock,Sven1712(3½)-9Gielisch,Ulrich1676(1)½ - ½ 
18Dekhtyaryuk,Dimitri1790(2)-10Ziemek,Gerhard1733(2)1 - 0 
19Milkert,Sascha1672(2)-11Schulte,Hubert1677(2)½ - ½ 
21Hoffmann,Thomas1699(3)-12Rysi,Stefan1696(3)1 - 0 
22Appelhagen,Andreas1692(4)-13Ziemek,Siegfried1611(1½)1 - 0 
23Kurmann,Thomas1744(4)-14Lenser,Uwe1686(2½)½ - ½ 
24Aust,Werner1501(3½)-15Barwe,Joachim1670(1)0 - 1 
28Skoecz,Horst1335(0)-16Wegge,Martin1618(2½)½ - ½ 

Wieder ein Sieg für die 3.Mannschaft!
Auch am gestrigen Sonntag konnte unsere 3. einen Sieg feiern und steht damit auf dem 2.Platz in der Bezirksklasse, damit sollte aufstiegstechnisch nichts mehr schief gehen.Leicht Ersatzgeschwächt (Rainer musste aufgrund eines Unfalls kurzfristig absagen; Horst half hinten aus) gewannen sie mit 5-3 gegen die , in Bestbesetzung spielenden, Schachfreunde von Marten-Bövinghausen 2 .Am Spitzenbrett geriet Sven Schmock schnell in ein Turmendspiel mit Mehrbauern, welches er aber nicht verwerten konnte, sogar an einer Stelle hätte verlieren können und so reichte es wieder einmal für ihn nur zum Remis.Dimitris Partie war die wohl am meisten Nachgespielte an diesem Nachmittag, Dimitri verlor einen Läufer und versuchte mit einem Läuferopfer ein wenig im Trüben zu fischen, Den Gegner überkam wohl ein Opferschock und so schaffte es Dimitri, der die unkorrekte Behandlung seines Gegners scharmlos ausnutzte, mit einem schönen Damenopfer sogar die Partie für sich zu sntscheiden. Saschas Partie sah die ganze Zeit recht ausgeglichen aus bis er dann irgendwie eine Qualität verlor und danach klar auf Verlust stand.Der Gegner hätte (wie spätere Analysen zeigten) die Qalität zurückgeben müssen und hätte dann das Bauernendspiel leicht für sich entscheiden können, Dies tat er nicht und sie einigten sich auf Remis, Thomas H. startete wieder einmal sein bedenkzeitverschlingendes Powerplay wonach er eine starke Druckstellung gegen seinen nur verteidigenden Gegner hatte,welcher sich kurz nach der Zeitkontrolle ergeben musste. Appi lieferte wieder einmal eine solide Vorstellung ab und schob seinen Gegner mit Schwarz positionell ein. Er gewann eine Figur und nach der geschafften Zeitkontrolle dauerte es auch nicht mehr lange bis der Gegner seine Waffen strecken musste. "Endspielmonster" Thomas K. schaffte es auch dieses Mal in ein leicht besseres Turmendspiel zu kommen, welches er aufgrund guter Gegenwehr diesmal nicht gewann. Werner kam in ein gedrücktes Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern und jeweils einem Turm. Die Remisbreite war sehr groß, Doch nach 3 Stunden in diesem recht langweiligen Endspiel schaffte es sein Gegner doch noch den Sieg für sich einzufahren, Ersatzmann Horst spielte eine ungewohnt solide Partie und überlegte in dieser Partie so lange wie in seinen ganzen Partien in der 4, diese Saison zusammen (35 Minuten), Der Zeitaufwand lohnte sich und Horst erreichte eine für ihn bessere Stellung gegen einen nominell stark überlegenden Gegner,welche aber schnell remisiert wurde, 

 

5. Runde


6.FS Dortmund 51650(1)-9.SV Eichlinghofen 31682(8)2½ - 5½
33Yanik,Mehmet1946(1)-17Schmock,Sven1764(3)½ - ½
35Sack,Thomas1746(1)-18Dekhtyaryuk,Dimitri1790(1)0 - 1
37Raskin,Vitali1612(2)-19Milkert,Sascha1665(1½)½ - ½
38Rzoczek,Christoph1601(½)-20Haupt,Rainer1603(2)0 - 1
39Wiemann,Peter1487(0)-21Hoffmann,Thomas1699(3)1 - 0
41Mokros,Jürgen1651(0)-22Appelhagen,Andreas1692(3)0 - 1
42Dite,Alexander1573(1)-23Kurmann,Thomas1744(3)0 - 1
78Weischer,Wolfgang1581(1)-24Aust,Werner1496(3)½ - ½

Recht ungefährdet konnte unsere Dritte die weiße Weste wahren. Dimitri und Rainer sorgten mit Kombinationsschach für eine schnelle Führung. Sascha remisierte recht früh. An den Brettern 5 und 6 hatten Thomas und Andreas ihre Gegner fest in der Mangel. Während Andreas den Punkt recht locker einfuhr, schenkte Thomas in Zeitnot seinem Gegner einen ganzen Turm und musste sich bald geschlagen geben. Dem Mannschaftsführer Thomas Kurmann macht das Schachspielen scheinbar erst dann Spass, wenn er einen Bauern weniger hat. Aber auch diesmal konnte er seinen Gegner im Endspiel noch überrumpeln.
Kämpfer des Tages war in meinen Augen Werner. Bereits nach etwa einer halben Stunde hätte ich keinen Pfifferling mehr für seine Stellung gegeben. Aber Werner gab sich nie auf, und die Mühe wurde belohnt. Ein Figurengewinn brachte ihn zurück ins Spiel und zum remis.
Sven war gegen den favorisierten Mehmet Yanik wieder eindrucksvoll. Spätere Analysen ergaben jedoch, dass ihm ein wenig Mut zu einem überwältigenden Figurenopfer fehlte, sodass ihm Yanik noch von der Klinge springen konnte.

 

4.Runde

 

9.SV Eichlinghofen 31682(6)-5.FS Dortmund 41583(2)4½ - 3½ 
17Schmock,Sven1764(3)-26Belic,Zivko1893(1½)0 - 1 
18Dekhtyaryuk,Dimitri1790(0)-27Bommert,Christian,Dr.1678(½)1 - 0 
19Milkert,Sascha1665(1)-28Büdel,Jürgen1624(½)½ - ½ 
20Haupt,Rainer1603(2)-29Völler,Lothar1492(1)0 - 1 
21Hoffmann,Thomas1699(2½)-30Gerke,Dieter1585(½)½ - ½ 
22Appelhagen,Andreas1692(2½)-31Dieckmann,Rudolf1522(1)½ - ½ 
23Kurmann,Thomas1744(2)-32Nettbohl,Werner1541(1½)1 - 0 
24Aust,Werner1496(2)-6001Herrmann,Rudolf1325(0)1 - 0 

Weitere Beiträge ...

Seite 1 von 2